Prof. Dr. Katja Werthmann - Projekte

2016-2019 Mitglied des SFB 1199 "Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen", Teilprojekt B06 "Goldbergbau und Neuregulierungen (sub)nationaler Räume in Afrika"

2011-2013: Externe Kooperationspartnerin des von der DFG geförderten Projekts „Entrepreneurial Chinese Migrants and Petty African Entrepreneurs: Local Impacts of Interaction in Urban West Africa (Ghana and Senegal)“, GIGA Hamburg/SPP 1448

2008-2011: Mitglied im Forschungszentrum SOCUM (Social and Cultural Studies Mainz), Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2006-2008: Mitglied im Sonderforschungsbereich 295 „Kulturelle und sprachliche Kontakte“, Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Forschungen zu Islamisierungsprozessen in Burkina Faso, Finanzierung: DFG

2005-2006: Betreuung einer Lehrforschung in Kooperation mit der GTZ über den Dezentralisierungsprozess in Kamerun

1997-2002: Mitglied im Sonderforschungsbereich 268 „Westafrikanische Savanne“ an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt; Forschungen in Burkina Faso zu Goldbergbau, Bodenrecht und interethnischen Beziehungen. Mitbetreuung von zwei Lehrforschungen, Finanzierung: DFG

1992-1994: Einzelforschung über Strukturen der Alltagswelt hausasprachiger, muslimischer Frauen in der Großstadt Kano (Nigeria). Research Affiliate an der Bayero University Kano sowie am Kano State History and Culture Bureau, Finanzierung: DAAD

1988-1989: Forschung über Zen-Meditation in Frankfurt/Main im Rahmen eines studentischen Forschungsprojekts über neue spirituelle Bewegungen