JournAfrica!

Das Projekt

JournAfrica! ist das erste deutschsprachige Nachrichtenportal für Journalismus aus Afrika - frei zugänglich und kostenlos. Afrikanische JournalistInnen aus über 50 Ländern liefern Ihnen News und Lesestücke aus erster Hand.

Warum braucht es JournAfrica?

Warum assoziieren wir in Deutschland oftmals nur Krisen, Korruption und Kriege mit einem Kontinent, während dessen kulturelle Diversität und erfinderische Kreativität den meisten verborgen bleibt? Die Struktur unserer Massenmedien trägt entscheidend dazu bei, dass noch immer ein negativ verzerrtes und einseitig konstruiertes Afrika-Bild die öffentliche Meinung prägt. Wie sollte es auch anders sein? Wie kann ein Korrespondent hintergründig berichten, wenn er für zahlreiche Länder gleichzeitig verantwortlich ist? Nachdenkliche Analysen, gelassen erzählte Geschichten oder Reportagen über den ganz normalen Alltag finden nur sehr selten ihren Weg in eine Medienlandschaft, die stets auf der Suche nach der nächsten Sensationsmeldung ist. JournAfrica! setzt dieser Einbahnstraßen-Berichterstattung über Afrika ein anderes Modell entgegen: Denn afrikanische JournalistInnen berichten tagtäglich unmittelbar vom Ort des Geschehens – authentisch und vielfältig. Wir bringen diese Geschichten nach Deutschland und die Afrika-Berichterstattung ins 21. Jahrhundert. Denn es ist Zeit für neue Afrika-Bilder.

Wie funktioniert JournAfrica?

JournAfrica! verbindet afrikanische Perspektiven und professionellen Journalismus. Dafür greifen wir nicht auf konventionelle Korrespondentenstrukturen zurück, sondern treten in direkten Kontakt mit Autoren vor Ort. Unsere Redaktion ist nicht nur fortwährend auf der Suche nach spannenden Geschichten, sondern vergrößert stetig das Netzwerk aus afrikanischen JournalistInnen, BloggerInnen, FotografInnen und Karikaturisten. Ausgebildete Übersetzer sorgen für eine hohe sprachliche Qualität der Inhalte, die auf Deutsch und im Original abrufbar sind. Unsere redaktionelle Arbeit stellt den direkten Kontakt zwischen JournalistInnen aus Afrika und unseren LeserInnen her. Sie ist das Herzstück unseres Schaffens, denn sie bringt uns der Vision einer neuen Afrika-Berichterstattung jeden Tag ein Stück näher.

Das Team

JournAfrica! besteht aus einem jungen Team an der Schnittstelle zwischen Journalismus und politischer Kommunikation. Unser gemeinsames Ziel: Afrika anders denken. JournAfrica! versteht sich als offenes Projekt und bemüht sich um eine möglichst diverse Zusammensetzung des Teams.