Chor

JABULANI STELLT SICH VOR

Du singst für Dein Leben gern und zwar nicht nur unter der Dusche?

Du bist ein Fan afrikanischer Musik und möchtest nicht nur zuhören, sondern auch selber mitträllern?

Du hast am Mittwoch Abend eh nichts anderes vor, und läßt Dich vielleicht lieber von unserer Gesangsfreude anstecken als trübsinnig vor’m Fernseher zu hocken?

Worauf wartest Du dann noch, schau einfach mal bei uns vorbei:

Jeden Mittwoch 19:00 Uhr

Im Institut für Afrikastudien, Beethovenstr. 15 (GWZ), 2. Stock, Raum 2216

Anfang 2001 hatte sich eine kleine Gruppe musizierender Afrikanisten zusammengefunden, um den Chor Jabulani zu gründen, der seitdem beständig an Mitgliedern und Bekanntheit anwächst. Inzwischen besteht Jabulani aus Studierenden unterschiedlichster Fachrichtungen und Nicht-Studenten, Du mußt also kein Afrikanist sein, um Dich uns anzuschließen! Unser Repertoire umfaßt Tänze und Lieder aus fast allen Teilen des Kontinents, die wir in den jeweiligen Landessprachen vortragen. Dazu zählen traditionelle und religiöse Songs, Freiheits- und Arbeiterlieder, Hochzeitsgesänge usw., für Nachschub sorgen dabei meist die reiselustigen Afrikanisten unter uns. Mittlerweile haben wir mehrere CDs produziert und treten bei zahlreichen Anlässen auf, wie z.B. die beliebten Partys des Fachschaftsrats FARAO, den Afrika-Tagen der Moritzbastei, dem jährlichen Swahili-Kolloquium in Bayreuth oder dem Friedensgebet in der Nikolaikirche. Übrigens, unser Name selbst kommt aus dem Zulu des südlichen Afrikas und bedeutet „Freut Euch!“ – zugleich unser Motto im Chor.

Wir würden uns noch mehr freuen, wenn wir Dein Interesse geweckt haben, und Du uns besuchst.

Für weitere Informationen, Fotos und Hörproben, besucht doch unsere Homepage!