Auslandsstudium

Auslandssemester an europäischen, US-amerikanischen oder afrikanischen Hochschulen sind eine sinnvolle Ergänzung im BA-Studiengang Afrikastudien und im MA-Studiengang African Studies. Im BA und im MA ersetzt das Auslandssemester im Umfang von 30 ECTS ein Semester in Leipzig (im BA i.d.R. das 5. und im MA das 3. Semester).

Innerhalb Europas bietet Erasmus+ eine gute institutionelle Basis für das Auslandsstudium. Das Institut kooperiert u.a. mit Institutionen an den folgenden Universitäten: Dänemark (Kopenhagen & Roskilde), Frankreich (Bordeaux & Paris Diderot), Italien (Neapel), Portugal (Lissabon), Österreich (Wien). Siehe weitere Informationen auch in der KISS Datenbank.

In Afrika bieten ausgewählte Universitätspartnerschaften eine gute Voraussetzung für ein Studium: an der Stellenbosch University bei Cape Town/Südafrika, in Addis Abeba/Äthiopien, sowie an der University of Dar es Salaam in Tanzania. Darüber hinaus halten selbstverständlich auch zahlreiche andere Studienorte ein aus Sicht der Afrikawissenschaften interessantes Studienprogramm vor. Auch hier ist das Akademische Auslandsamt der Universität Leipzig der kompetente Ansprechpartner für Beratung jeder Art.

Wichtig für die Anerkennung von Studienleistungen im Ausland ist in jedem Fall der Abschluss eines Learning Agreements mit dem Institut für Afrikastudien und der Gastinstitution (ECTS-Learning Agreement).

Ansprechpartnerin am Institut für BA: Dr. Julia Schwarz

Ansprechpartnerin am Institut für MA: Prof. Dr. Ulf Engel

Kontakt: erasmus.afrikastudien[at]uni-leipzig.de